:: Das neue kulturelle Zentrum in Swisttal Morenhoven ::

Theater kreaforum Verleihung der Morenhovener Lupe Künstler der letzten Jahrzehnte

Das kulturelle Angebot 2017

- Programmbeschreibungen -

 

Auftakt zu einer neuen Veranstaltungsreihe, zu der wir herzlich einladen.

Immer dem Kabarett nach ... !
Mit dem kreaforum nach Mainz ins Unterhaus!

Mathias Richling im Mainzer Unterhaus erleben!

Wir wollen mehr wissen über das deutsche Kabarett. Deshalb schauen wir uns um, auf den großen Kabarettbühnen des Landes. Wir beginnen mit dem Mainzer Unterhaus! Hier wurde im Jahre 1972 der erste „Deutsche Kleinkunstpreis“ an Hanns-Dieter Hüsch vergeben.

Bei unserer Kabarettfahrt werden wir im Abendprogramm Mathias Richling erleben. Wir haben „beste Plätze“ für unsere Teilnehmer reserviert bekommen!

Am „Morgen danach“ werden wir das Deutsche Kabarettarchiv besuchen und dort einiges zur deutschen Kabarettgeschichte hören und an einer Führung durch die Sammlung teilnehmen. Danach bleibt noch einige Zeit zur freien Verfügung, die wir zum Besuch des Doms, des Museums für Antike Schifffahrt, der Chagall-Fenster in St. Stephan oder des Gutenbergmuseums nutzen können.

Fahrtverlauf

Mittwoch, 8. Februar 2017

  • 09:20 Uhr: Abfahrt mit DB am Bahnhof Rheinbach
  • 10:14 Uhr: Weiterfahrt ab Bonn Hbf mit ICE 27 durch das Rheintal
  • 11:38 Uhr: Ankunft Mainz Hbf
    (Belegung der Zimmer im Intercity-Hotel Mainz, 300 m vom Hauptbahnhof entfernt)
  • 20:00 Uhr: Mathias Richling im Theater Unterhaus, Münsterstraße 7, 55116 Mainz

Donnerstag, 9. Februar 2017

  • 10:00 Uhr: Deutsches Kabarettarchiv
    (gegenüber Unterhaus im ehem. Proviant-Magazin. Eingang: Neue Universitätsstraße)
  • Danach Zeit zur freien Verfügung.
  • 18:20 Uhr: Rückfahrt ab Mainz Hbf mit ICE 26
  • 20:38 Uhr: Ankunft in Rheinbach Bahnhof

Achtung! Es besteht Zugbindung bei der DB.
Die Fahrt ist nur zu den angegebenen Zeiten möglich!

Der Reisepreis enthält folgende Leistungen:

- Die Fahrt mit DB 2. Klasse ab Rheinbach (ab und an Bonn Hbf im ICE mit Zugbindung)
- Unterkunft im Intercity-Hotel Mainz
- Eintritt zur Veranstaltung mit Mathias Richling im Mainzer Unterhaus
- Vortrag und Führung im Deutschen Kabarettarchiv

(Die Veranstaltung ist ausgebucht!)

Flyer zum Programm (99 KB) » Kabarettfahrt zum Mainzer Unterhaus

» zurück

 

Rechenabenteuer mit Durchbruch: „Streifzüge durch Ihr Gehirn“

Kopfrechnen mit dem 11maligen Rechenweltmeister Dr. Dr. Gert Mittring

Rechenweltmeister Dr. Dr. Gert Mittring!

Dr. Dr. Gert Mittrings IQ wird auf 175 geschätzt - Rechenaufgaben, die unlösbar erscheinen, sind für ihn allenfalls ein Aufwärmtraining. So hält er den 2016 aufgestellten Weltrekord im Wurzelziehen: Im Kopf berechnete Mittring innerhalb von 6 Minuten und 1,4 Sekunden die 89247. Wurzel aus einer millionenstelligen Zahl. Laut Aufsichtsgremium „die größte Leistung, die je jemand im Wurzelziehen im Kopf erbracht hat.“

Der Psychologe, Pädagoge und Diplom-Informatiker aus Bonn ist zugleich Rechenkünstler und mehrfacher Kopfrechenweltmeister. Er ist häufiger Gast in Fernsehsendungen und hat unter anderem mehrere Bücher über Rechentechniken veröffentlicht, die regelmäßig in der Spiegel-Bestsellerliste zu finden sind. Die Forschungsschwerpunkte von Herrn Mittring liegen im pädagogischen und psychologischen Bereich, insbesondere in der Erforschung des Phänomens der Hochbegabung.

In seinem Programm lebt Mittring seine Leidenschaft zu den Zahlen und versteht es darüber hinaus, sein Publikum auf beeindruckende Art und Weise zu begeistern. Sein Credo „jeder kann rechnen“ überträgt er auf die kreative Problemlösung - und das nicht nur beim Kopfrechnen, sondern viel mehr bei jeder erdenklichen Aufgabenstellung.

Mittwoch, 8. März 2017 um 20:00 Uhr

kreaforum  -  Eintritt: 16,00 €  /  Mitgliederermäßigung: 14,00 €

Eintrittskarten sind erhältlich über unseren » Online-Shop
oder (falls noch verfügbar) an der Abendkasse!

Foto: © Helge Bauer

» zurück

 

Vortrag und Exkursion:
Die ehemalige NS-Ordensburg Vogelsang

Die ehemalige NS-Ordensburg Vogelsang.

Auf einem bewaldeten Bergsporn über der Urfttalsperre wurde in den Jahren 1934 bis 1936 die erste Ausbaustufe der „Ordensburg“ Vogelsang errichtet, eine Formierungsstätte für junge „Führungsanwärter“ der NSDAP. Der Begriff „Ordensburg“ entsprang dem Bedürfnis der Partei- und Staatsführung, sich starker Symbole der deutschen Geschichte zu bemächtigen und sie ideologisch umzudeuten.

Bauherrin war die „Deutsche Arbeitsfront“ (DAF) unter ihrem Leiter Robert Ley, der u. a. hier das geraubte Vermögen der 1933 enteigneten deutschen Gewerkschaften ausgab und dies propagandawirksam als Wirtschaftsförderung für die ländliche Eifelregion inszenieren ließ. Ley war in Personalunion auch „Reichsorganisationsleiter“ der NSDAP und war daher für die Stärkung und Entwicklung der Parteiführung zuständig.

Als Architekten wählte er seinen Parteifreund Clemens Klotz aus Köln, der auch als Chefplaner der „Ordensburg“ Crössinsee in Pommern (heute in Polen) und der nie fertig gestellten Ferienanlage der DAF in Prora auf Rügen verantwortlich zeichnete. Die Anlage von Vogelsang in einem zuvor mit gewaltigem Aufwand terrassierten Hang kann als Herrschaftsanspruch des „neuen deutschen Menschen“ über die Natur verstanden werden.

Wir erfahren mehr über dieses gewaltige Bauvorhaben und zwar in Vergangenheit und Zukunft. Die wissenschaftlichen Leiter der Fachbereichs „Akademie Vogelsang ip | NS-Dokumentation Vogelsang“ Stefan Wunsch und Klaus Ring werden uns für Vortrag und Führungen zur Verfügung stehen. Die Führungen in Vogelsang werden in zwei Gruppen à 15 Personen um 11:30 und um 12:00 Uhr durchgeführt. (Mittagspause individuell!)

Im Anschluss an die Führungen in Vogelsang machen wir eine kleine Wanderung zur „Wüstung“ Wollseifen, einem ehemaligen kleinen Eifeldorf, dessen 550 Einwohner 1946 nach einem Räumungsbefehl der britischen Besatzer drei Wochen Zeit blieb, um ihre Häuser zu verlassen und sich eine neue Bleibe zu suchen.

Vortrag
Mittwoch, 22. März 2017 um 20:00 Uhr
kreaforum  -  Eintritt: 7,00 €

Exkursion   (Die Veranstaltung ist ausgebucht!)
Samstag, 25. März 2017
Abfahrt kreaforum Morenhoven um 9:30 Uhr, Rückkehr ca. 18:00 Uhr.
Teilnehmerpreis pro Person: 35,00 €   (Busfahrt inkl. Führung)

Eintrittskarten
für den Vortrag sind erhältlich über unseren » Online-Shop
oder (falls noch verfügbar) an der Abendkasse!

» zurück

 

Vortrag von Dr. Anne Katharina Zschocke

„Natürlich heilen mit Bakterien“

Erfolgsautorin Dr. Anne Katharina Zschocke stellt ihr neues Buch vor -
Umfassende Einblicke in die Bakterienheilkunde

Dr. Anne Katharina Zschocke.

Die Buchautorin und international gefragte Vortragsreferentin Dr. Anne Katharina Zschocke wird im kreaforum ihr neues Buch „Natürlich heilen mit Bakterien“ vorstellen. Die Publikationen der in Tondorf lebenden Expertin für Effektive Mikroorganismen (EM) erobern zurzeit den Buchmarkt und erleben eine Auflage nach der anderen. Ihr Buch „Die erstaunlichen Kräfte der Effektiven Mikroorganismen“ ist mittlerweile schon in der 6. Auflage erschienen. Und ihr Buch über Darmbakterien, das erst im November 2014 publiziert wurde, kann ebenfalls schon auf die stolze 4. Auflage zurückblicken.

Nachdem die ausgebildete Ärztin in den vorangegangenen vier Büchern ihre Leserinnen und Leser mit der großen Bedeutung und den praktischen Anwendungsmöglichkeiten der Kleinstlebewesen im Alltag vertraut gemacht hat, geht sie nun noch einen Schritt weiter und verrät, wie man mit Bakterien sogar heilen kann. Nach ihrem vieldiskutierten Buch über Darmbakterien ist diese Publikation folgerichtig, dürfte aber dennoch für einige Zeitgenossen einen Tabubruch darstellen. Denn bislang werden Bakterien von vielen Menschen vor allem noch mit Krankheiten in Verbindung gebracht. „In Wahrheit gibt es ohne sie keine Gesundheit“, lautet hingegen das Credo der Autorin und sie führt an, dass man inzwischen auch schulmedizinisch Unverträglichkeiten, Reizdarm, Entzündungen, Magenprobleme, Übergewicht, Diabetes, Arteriosklerose, Depressionen, ADHS, Hautkrankheiten und vieles mehr auf Störungen im Bakterienhaushalt des Menschen zurückführt. „Bakterien sind die Medizin der Zukunft. Durch Wiederherstellen des subtilen Zusammenspiels von Bakterien und Körper lassen sich viele Krankheitssymptome heilen“, so Zschocke.

Die bekannte Pionierin einer ganzheitlichen Bakterienheilkunde stellt in ihrem neuen Buch basierend auf langjähriger Erfahrung die neuartige umfassende Mikrobiomtherapie vor. Sie zeigt darüber hinaus Hintergründe und Entwicklung der bakteriellen und antimikrobiellen Heilverfahren auf, erklärt das menschliche Mikrobiom und beschreibt alte Heilweisen und alle gängigen modernen mikrobiologischen Therapien. Darüber hinaus aber enthält das Buch auch praktischen Anleitungen, Tipps und Fallberichte zur Heilung körperlicher und seelischer Krankheiten.

Freitag, 07. April 2017 um 20:00 Uhr

kreaforum  -  Eintritt: 7,00 €

Eintrittskarten sind erhältlich über unseren » Online-Shop
oder (falls noch verfügbar) an der Abendkasse!

Foto: © A. Kaumanns

» zurück

 

Ein unvergleichlicher Abend im kreaforum

» LiedStrich «

Liedstrich - Konzert, Konversation, Kröten!

Wer Musik mag, wird den LiedStrich lieben. Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe von RHEINBACH LIEST lässt das Publikum Livemusik dreier unterschiedlicher Künstler hautnah erleben: Nicht nur als Zuhörer und Zuschauer, sondern auch als Jury. Die im Eintrittspreis enthaltenen Kröten dürfen am Schluss auf die Künstler verteilt werden. Durch zügiges Auszählen wird ermittelt, wer noch eine Zugabe geben darf. Die vorherrschende Musikrichtung darf getrost als Chanson-Indie-Folk-Rock-Pop-Kabarett-Singer-Songwriter-Elektro bezeichnet werden. Und weil Moderatorin Anke Fuchs Bücher es so liebt, bringt jeder Künstler ein Buch mit, um es dem geschätzten Publikum ans Herz zu legen. Für angenehme musikalische und literarische Überraschungen ist somit gesorgt.

Im kleinen Vorprogramm tritt das Rheinbacher Nichtschwimmer-Duo dirkundich auf. Dirk Plücker (Piano) und Gerd Engel lassen nichts unversucht, um im kulturellen Bermuda-Dreieck Meckenheim-Rheinbach-Swisttal über Wasser zu bleiben. Warum also nicht mal ein Lied über die neue Heimat singen?

Freitag, 5. Mai 2017 um 20:00 Uhr

kreaforum  -  Eintritt: 10,00 €  / Mitgliederermäßigung: 8,00 € -  im Vorverkauf,
Abendkassenzuschlag: 2,00 €

Eintrittskarten sind erhältlich über unseren » Online-Shop
und bei der Buchhandlung Kayser in Rheinbach!

kreaforum MorenhovenEin Gemeinschaftsprojekt
von „Rheinbach liest“
und kreaforum Morenhoven!
Rheinbach liest - Lesen. Vorlesen. Mitlesen.

» zurück