34. Morenhovener
Kabarett-Tage 2021

Über die Veranstaltungsreihe

Was ist KUSS...?


Die Morenhovener Kabarett-Tage sind seit 1988 das absolute Kabarett- und Comedy-Vergnügen zwischen Rhein und Eifelnordrand westlich von Bonn. Jedes Jahr zwischen Ende September und Anfang Dezember wird den Kabarett- und Comedyfreunden der Region ein Programm geboten, das mit manchem Großstadtangebot mithalten kann.
 
Künstler wie Konrad Beikircher, Hanns Dieter Hüsch, Emil Steinberger, Gerhard Polt, Dieter Nuhr, Urban Priol, Volker Pispers und viele andere haben auf der kleinen Bühne des Krea-Theaters in Morenhoven die Herzen des Publikums im Sturm erobert. Weit mehr als hundert Namen sind in der Künstlerliste des Morenhovener Krea-Theaters vertreten und belegen eine kontinuierliche und erfolgreiche Kulturarbeit im ländlichen Raum.
Neben den „Großen“ der Kabarettwelt sind aber auch viele „Kleine“ in Morenhoven aufgetreten, und nicht wenige von ihnen gehören heute zu den Stars der Kabarett-Programme in Funk und Fernsehen.
 
Hervorgegangen ist die Kabarett-Initiative KuSS (Kultur und Spektakel im Swisttal) aus der Kreativitätsschule Morenhoven e.V.
Während sich die „Krea“ seit über vierzig Jahren erfolgreich um die außerschulische Arbeit mit Kindern kümmert, widmet sich „KuSS“ dem Kabarett und der Comedy, um in einer Art Erwachsenenprogramm den Eltern und ehemaligen Krea-Kindern Spaß und Freude auf höchstem Niveau zu vermitteln.
Rund 350 Mitglieder des Fördervereins unterstützen diese Arbeit und profitieren gleichzeitig von diesem außergewöhnlichen Angebot. Weitere Unterstützung erhalten Krea und KuSS vom Landschaftsverband Rheinland, vom Rhein-Sieg-Kreis und von der Gemeinde Swisttal.
 
Höhepunkt der Morenhovener Kabarett-Tage ist seit nunmehr 34 Jahren alljährlich die Verleihung der Morenhovener Lupe, einer der ältesten und renommiertesten Kleinkunstpreise Deutschlands.

 

Einige Impressionen